Skip to main content

MINT

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Im November 2016 wurde die Albert-Einstein-Schule für ihr Engagement im MINT-Bereich von der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ neu als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet und konnte sich nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung 2019 erneut zertifizieren. Kinder und Jugendliche für Berufe in Technik und Naturwissenschaften zu interessieren, das ist Ziel der Initiative „MINT Zukunft schaffen“. Mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ werden alljährlich Schulen ausgezeichnet, die in ihrem Bildungsangebot hier besondere Schwerpunkte setzen. Bundesweite Partner der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Die Albert-Einstein-Schule setzt mit ihrem traditionell mathematisch-naturwissenschaftlichen Profil seit sehr vielen Jahren auf eine Förderung von MINT-Qualifikationen. Inzwischen ist MINT zu einem festen Begriff innerhalb der Schulgemeinde geworden und die „MINT-freundliche Schule“ bildet quasi das Dach unter dem verschiedenste Aktivitäten stattfinden. Dies spiegelt sich wieder im Unterricht, in Vorträgen, in Projekten, durch Teilnahme an MINT-Wettbewerben und MINT-Angeboten aus der Region sowie in unserer Außendarstellung.