Skip to main content

Politischer Besuch in der Q3

Im Rahmen des Projektes ‚Schule ohne Rassismus – Schule für Courage‘ stand für den PoWi-Grundkurs der Q3 am 15.11. ein besonderer Besuch auf dem Programm. Die Bürgermeisterin von Groß-Bieberau, Frau Vogt, diskutierte mit den Schülerinnen und Schülern rund eine Stunde über verschiedenste Themen.  

Es ging ebenso um städtische und kommunale Fragen wie auch um internationale Krisen wie den Nahostkonflikt oder den Krieg in der Ukraine. In einer entspannten und ungezwungenen Atmosphäre konnte offen und auf Augenhöhe diskutiert werden. 

Vielen Dank fürs Kommen, Frau Vogt und ebenso herzlichen Dank für die Organisation, Frau Dursun. 

Für uns steht fest: Solche Diskussionen sind ein Gewinn für Stadt und Schule! Wir sollten im Gespräch bleiben!