Skip to main content

Ingenieurnachwuchs an der Albert-Einstein-Schule

1. Platz in der Kategorie Roboterdesign und Platz 4 in der Endwertung für die AES bei der FIRST LEGO League Challenge Regionalausscheidung

Den 1. Platz in der Kategorie Roboterdesign und ein fantastischer Platz 4 in der Endwertung konnte die Mindstorms AG der Albert-Einstein-Schule in Groß-Bieberau bei der FIRST LEGO League Challenge Regionalausscheidung verbuchen.
Es handelt sich hierbei um ein jährlich im Frühjahr stattfindender Forschungs- und Roboterwettbewerb für 9 bis 16-jährige SchülerInnen, der den Spaß an Technik und Wissenschaft mit der spannenden Atmosphäre eines Sportevents kombiniert und gerade in Zeiten von Corona für eine willkommene Abwechslung sorgt.
Unter der Leitung von Uwe Buchwald nahm die Mindstorms AG zum dritten Mal an diesem Regionalwettbewerb teil, bei dem Teams aus zwölf Schulen in Südhessen gegeneinander antreten. Im Team arbeiteten die TeilnehmerInnen mehrere Wochen wie echte IngenieurInnen an einem gemeinsamen Projekt. Sie planten, programmierten und testeten einen vollautomatischen Roboter, forschten über ein selbst gewähltes Thema und erstellten eine Präsentation ihrer Ergebnisse.
So konnten die SchülerInnen wertvolle praktische Erfahrungen mit komplexen Technologien sammeln und ihre Problemlösungsfähigkeiten verbessern, was zudem den Zugang zu naturwissenschaftlichen Fächern erleichtert und frühzeitig ihre Motivation im Ingenieurs- und IT-Wesen weckt - und das alles mit einer Menge Spaß und Fantasie!

S. Klingler