Hoffnung auf einen bunten Frühling

Hoffnung auf einen bunten Frühling

26 Kinder der Umwelt AG der Albert-Einstein-Schule aus den Klassenstufen 5 bis 7 haben Ende Oktober im Rahmen ihrer AG gemeinsam beherzt anpackend- natürlich mit Abstand- eine Menge Frühblüherzwiebeln auf einer Streuobstwiese des Schulgeländes vergraben und dazu weitere gesammelte Wildblumensamen ausgebracht. Nebenbei konnten Engerlinge dabei entdeckt werden. Die AG führt wöchentlich meist draußen kleinere niedrigschwellige Naturerlebnisaktionen auf und um das Schulgelände durch, greift jahreszeitliche Themen auf und versucht sich im Rahmen ihrer Kräfte zu „kümmern“: Apfelernte, Besuch am Dachsbau, schuleigene Bienen etc. Mittlerweile ist die AG wegen Corona ausgesetzt, schon vorher waren einige Aktionen in diesem Jahr so nicht durchführbar, weil die Abstandswahrung z.B. beim Keltern nicht einzuhalten wäre, dennoch gab es genug zu tun. Die Schülergruppe wartet darauf, dass es weitergehen kann und es bleibt die Neugierde auf das, was im Frühjahr zum Blühen kommen wird und dann für die schuleigenen Bienen als Nektarquellen dienen kann. Die Blumenzwiebeln waren eine Spende, für deren Erhalt die Kinder und die AG-Leiter Herr Lehr und Frau Liebel-Kappes dem Spender im Namen der Schule herzlich danken.


2020 Zweibelaktion 10 20


Die AG nimmt gerne Materialspenden jedweder Art (Arbeitsmaterial/ Blumensamen/-ableger) an und es gibt auch noch Honig (ein super Weihnachtsgeschenk) der schuleigenen Bienen zu erstehen.

Preisliste

Frühtrachthonig, hell und cremig aus den Obstblüte, 250g, 4 Euro

Sommerhonig, dunkel und flüssig mit leichtem Kastanienaroma, 250g, 4,30 Euro

„Alberts Geheimrezept“, (Spezialanfertigung: Blütenhonig, Propolis und Pollen)…nur noch 6x!!!!, 250g, 6 Euro

Bestellungen unter honig@aesgb.de oder direkt über die AG-Leitung (Liebel-Kappes/ Lehr), solange die Schüler keinen eigenen Verkauf starten können.









Annette Liebel-Kappes