Mensch, du hast Rechte

In welcher Gesellschaft möchtest du leben? Das ist vor allem in Zeiten von Corona und vielen gesellschaftlichen Umbrüchen in In- und Ausland eine zentrale Fragestellung, an die Jugendliche, die Macher von morgen, herangeführt werden müssen. Rassismus, Diskriminierung, Demokratie, Menschenrechte, das alles sind für viele Schüler und Schülerinnen Wörter, die nichts mit ihnen zu tun haben. Das soll sich ändern! Dabei unterstützt das mobile Lernlabor ´Mensch, du hast Rechte`, das seit Montag, den 09.November 2020 für drei Wochen an der Albert-Einstein-Schule in Groß-Bieberau gastiert.
dummy2020 Lernlabor Image2020 Lernlabor Image12020 Lernlabor Image22020 Lernlabor Image32020 Lernlabor 5
Diese bundesweit erste interaktive Wanderausstellung ist an der Lebenswelt der Jugendlichen orientiert und regt eine Auseinandersetzung mit Alltagssituationen und – wissen an. So wird sich beispielsweise anhand von ausgewählten Beispielen aus der Werbung intensiv mit Diskriminierung in den Medien auseinandergesetzt, oder mit Demokratie anhand von vorgegebenen Situationen, in denen entschieden werden muss, wann die Mehrheit entscheiden sollte. Auch wird deutlich, dass es nicht immer einfach ist Entscheidungen zutreffen, zum Beispiel, wenn Menschenrechte miteinander in Konflikt stehen.

Das Mobile Lernlabor steht allen Klassen für eine Schulstunde zur Verfügung und wurde 2013 von einem Team der Anne-Frank-Bildungsstätte in Frankfurt am Main entwickelt. Dass es trotz Corona an die AES geholt werden konnte, dafür sorgte der Freundeskreis der AES, der sich nicht nur um die allgemeine Organisation, sondern auch um die Umsetzung der Hygienemaßnahmen gekümmert hat. Wenn schon keine Ausflüge zu Ausstellungen unternommen werden können, dann wird die Ausstellung eben zur Schule gebracht.

S. Klingler